cyramo gmbh

Wissenswertes

Durch die Zusammenarbeit mit der cyramo gmbh steht Ihnen eine komplette Infrastruktur zur Verfügung, welche die Basis einer professionellen Maklertätigkeit ist. Sie und Ihre Mandanten werden während der gesamten Bürozeiten durch qualifiziertes Personal betreut. Für all unsere Partner reduzieren sich so auch die Ansprechpersonen auf ein Minimum.

Sozialversicherungen - Kennzahlen

Grenzbeträge ab 1.1.2021

sehen Sie sich hier die Datei an

BVG - Mindestzinssatz

Im Jahr 2021 bleibt der BVG-Mindestzinssatz bei 1%.

Das Bundesamt für Sozialversicherungen informiert in einer Mitteilung vom Mittwoch, 4. November 2020, dass «eine Überprüfung des Mindestzinssatzes in der Beruflichen Vorsorge in diesem Jahr nicht notwendig ist.» Der Zinssatz bleibt somit im Jahr 2021 bei 1 Prozent.

Technischer Zins in der privaten Vorsorge

Die FINMA hat beschlossen den technischen Zinssatz für Einzelleben-Versicherungsverträge in CHF per 1.7.2016 auf 0.25% zu senken (Verträge mit Einmalprämien 0.05%).

Verträge in Fremdwährungen:
EUR => 0.75%
USD => 1.00%

Digitalisierung in der Versicherungswelt

Sind Sie fit, um die Aufgaben des Versicherungsbrokers auch künftig effizient und in hoher Qualität zu erledigen?

Es werden immer mehr Prozesse standardisiert und digitalisiert. Das Ziel ist ein hoher Automatisierungsgrad bei der Abwicklung von administrativen Aufgaben. Dazu hat man sich im Brokerkanal auf die Brokerinitiative 2018 geeinigt, welche den Druck auf die Versicherer erhöhen soll, ihre Systeme kompatibel zu gestalten und so den automatisierten Datenaustausch voranzutreiben. Aber auch im Bereich der Kundenberatung sind Entwicklungen zur Automatisierung im Gange.

Cicero - lebenslanges Lernen

Im Versicherungsmarkt wurde erkannt, dass die FINMA-Registrierung alleine nicht ausreicht, um die Qualität der Vermittler zu prüfen und gewährleisten. Die führenden Versicherer haben deshalb entschieden, ein Lernattestierungssystem einzuführen – das Cicero.

Ziel ist es, die lebenslange Weiterbildung der Versicherungs- und Vorsorgeberater zu fördern und anhand dieses Systems dann auch zu bewerten. Wer regelmässig lernt, erhält Credits, welche die Voraussetzung für die Cicero-Mitgliedschaft bilden.

Zur Zeit ist die Mitgliedschaft noch freiwillig. Wir stellen uns vor, dass die Mitgliedschaft künftig Voraussetzung für die Ausübung der beruflichen Tätigkeit als Vermittler sein könnte und begrüssen eine solche Entwicklung.

Anforderungen an Makler steigen stetig

Die Anforderungen an einen Versicherungsmakler für das Zustandekommen einer Zusammenarbeit mit den Versicherungsgesellschaften und Vorsorgeeinrichtungen steigen weiter. Nebst dem betreuten Prämienvolumen, aufgeteilt nach Segment und Branche, und der entsprechenden Produktion, nehmen Verwaltungs- und Beratungsqualität eine immer wichtigere Rolle ein. So wird zum Teil bereits heute eine Mitgliedschaft bei IG B2B vorausgesetzt, damit eine Zusammenarbeit überhaupt angeboten wird. Im Weiteren werden Entschädigungen vermehrt von der effektiven Tätigkeit des Maklers für seine Kunden und die Versicherungsgesellschaften abhängig gemacht, wie z. B. Mutationen im BVG über Onlineportale, Antragserstellung im P-Geschäft, etc. Hinzu kommen die Vorgaben in Form von Beratungs-/Gesprächsprotokollen und das Ausweisen der effektiven Kosten gegenüber dem Kunden. Nicht zu vergessen die fachliche Weiterbildung.

Ohne ausreichende Kapazität und Professionalität im Backoffice-/Innendienstbereich eines Maklers lassen sich die Anforderungen der Gesellschaften und des Marktes bereits heute kaum erfüllen. Künftig wird dies nicht einfacher.

Registrierungspflicht für Versicherungsvermittler

Seit dem 1. Januar 2006 besteht für „ungebundene“ Versicherungsvermittler die Registrierungspflicht. Das Bundesamt für Privatversicherungen (BPV) hat dazu ein Register geschaffen, welches öffentlich ist und von jedermann eingesehen werden kann.

 

weiterführende Informationen

cyramo gmbh

Ringstrasse 5
Postfach
7302 Landquart

+41 81 254 11 11

office@cyramo.ch